Die BSA: Saisonvorbereitung

,

Ist es schon so weit? Ja, wir haben unsere Saisonvorbereitung abgeschlossen. Das Spinning ist eine tolle Sache, um sich für die Saison fit zu machen. Schweiß und Fleiß zahlen sich aus und nach ca. 17 Spinningeinheiten müsste eine Grundlage geschaffen sein, um jetzt endlich wieder auf den Straßen und Feldwegen den Wind im Gesicht zu spüren. Nun, warten wir bis dieses elendige Wetter es gut mit uns meint und wir eine erste Ausfahrt vollziehen können. Denn das Ausmotten der Tandems ist erst nach einer Funktionüberprüfung abgeschlossen und wir können es ohne Risiko angehen. Wann ist es endlich so weit? Was?     DER SAISONSTART

Triathlontrainingslager Oberstdorf im Allgäu!

Das diesjährige Wintertrainingslager vom RSG Böblingen Triathlon Team fand dieses Jahr vom 21.02.2013 bis 24.02.2013 in Oberstdorf im Allgäu statt! Dabei waren Klaus Scheele, Torsten Völkel, Harald Freitag und Ralf Garmeister. Der Schwerpunkt der Trainingseinheiten lag beim Skilanglaufen bei optimalen Schneeverhältnissen!

Spinningabschluß der BSA

,

Spinning 019

Alles hat mal ein Ende, nun für diese Wintersaison auch unser Spinning. Doch bevor wir uns auf die Sommersaison im Freien freuen, hatten wir noch unser letztes Spinningtraining, das noch einmal von Werner geleitet wurde. Dieses Mal wussten wir wie er sein Training Spinning 022abspulen wird, deshalb starteten wir voll durch und konzentrierten uns auf unseren Widerstand der Bremse und der Atmung. Auch dieses Mal schaffte es Werner uns so anzufeuern, daß bei jedem auch aus allen Poren der Schweiß floß. Ein schönes Training, das mit den Dehnübungen zum Schluß nicht beendet war.

Weiterlesen

Einladung Hauptversammlung 2013

Wie bereits angekündigt findet die Hauptversammlung dieses Jahr am Montag den 8. April 2013 im RSG Vereinsheim statt. Die Einladung wurde heute an die Mitglieder verschickt.

Wer Tagesordnungspunkte einbringen möchte, sollte sich bis zum 2. April an Günter Becker wenden.

Einladung HV 2013 (PDF Datei)

 

Spinning-Erfahrungsbericht von Diana

, ,

Meine Erfahrungen mit dem Spinning und wie dazu kam.

Ich gebe offen und ehrlich zu, als mir Waltraud vor etwa 10 Jahren vom „Spinning“ vorschwärmte, konnte ich mir nicht viel darunter vorstellen. Ich dachte: Ödes Radfahren in der Halle bei stickiger Luft und dies eine Stunde lang! Da muss man doch ziemlich verrückt sein. Das heißt nicht, dass ich mit dem „Cyceln“ nichts am Hut hab, im Gegenteil! Ich bin eine begeisterte Radfahrerin und liebe es, mit meiner Pilotin in den Sommermonaten durch Feld, Wald und Wiese zu radeln. Aber im Winter ist es doch eher ein langeiliges Heimtraining auf dem Rad. Sein Pensum zu absolvieren, um nicht total aus der Übung zu kommen und zu viel Kondition und Muskelmasse einzubüßen. Was sollte bitteschön am Spinning anders sein? Wie gesagt, ich konnte es mir nicht vorstellen.

Das hat sich geändert. Heute möchte ich das „Indoor-Cycling“, wie es inzwischen genannt wird, nicht mehr missen! Was das Besondere daran ist? Für mich ist es das Gruppenerlebnis, die Musik – nach der man im Takt fährt -, das Gefühl, für sich etwas zu tun und natürlich, dass es unheimlich Spaß macht! Beim „Spinning“ kann ich trotz meiner Seheinschränkung meinen eigenen Rhythmus und Stil entwickeln, wie ein Einzelradfahrer. 

Ein Spinningtraining mal anders

,

Spinning im BananasHeute habe ich das Training mal anders gehalten, sonst habe ich pro Lied mir eine Übung ausgedacht und diese je nach Länge des Liedes straffer oder weniger stark forciert. Durch das Training von Werner in der letzten Woche habe ich ein Training kennen gelernt, das ich so nie durchgeführt hätte, zum einen weil ich es nicht kannte, zum anderen weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass so eine Schinderei wirklich Spaß machen kann. Nun bin ich wieder etwas schlauer und habe Teile von Werners Training in meines einfließen lassen. So fing das Training wie Spinning im Bananasimmer an: Warmfahren, nach einer Weile mit leichten Steigerungen. Dann aber mitten im Song ließ ich die Teilnehmer einfach aufstehen und von da an war es egal, ob das Lied gerade anfing, mittendrin war oder am Ende, ich zog mein abwechslungsreiches Programm am Stück durch. Als das Training zu Ende war, waren alle ziehmlich ausgepowert und ich denke, so wie ihre Gesichter aussahen, hat es allen gut gefallen.

Spinning mit Werner

,
Heute hatten wir zum ersten Mal ein Spinning-Training mit Werner.

Nach der Kennenlernphase und der Abstimmung wie die Kommandos gegeben werden, fing es an. Er ließ die Pedale kreisen und ich war sehr schnell pudelnass, super. Als ich dachte, jetzt übertreibt er es aber, hat er den Widerstand wieder lösen lassen. Doch nur kurz, dann ging es weiter mit der Schwitzerei. Es wurde jedoch nie langweilig, denn es wurde ständig der Widerstand gesteigert, im Stehen oder im Sitzen geradelt, die Position der Hände am Lenker gewechselt, so ging es, bis Werner uns zum Dehnen absteigen ließ.

Fazit: Der Schweiß ist in Sturzbächen von der Stirn gefloßen, es war anstrengend, man spürte seine Muskeln, man brauchte ständig Sauerstoff und Wasser, aber am Ende standen alle mit einem zufriedenen Lächeln unter der wohlverdienten Dusche.

PS: Spinning leider nur noch 2 mal.

Neuer RSG Webauftritt

,

Nach einigen Wochen Arbeit an einem Prototypen, technischen Spielereien, vielen kleinen Änderungen, Übernahme alter Inhalte ist es heute soweit:

Der neue Webauftritt des RSG Böblingen ist fertig

Ihr könnt gerne die Kommentar-Funktion zu diesem Artikel verwenden, um uns Rückmeldung zu geben.

Benutzerkonten des alten Webauftritts konnten nicht übernommen werden. Für Anmeldung, zum Beispiel zum Spinning, bitte einen neuen Benutzer anlegen.

Nun, fertig ist ein Web-Auftritt natürlich nie… was wir jetzt brauchen ist die aktive Mitarbeit unserer Mitglieder und Sportler, um die Inhalte zu erweitern. Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch Volker Derichsweiler zum 75.

,

Am heutigen 1. März feiert Volker Derichsweiler seinen 75. Geburtstag.

Volker ist Gründungsmitglied der RSG und war ab 1974 für 10 Jahre Vorsitzender und seit 1985 Ehrenvorsitzender.

Für seine Verdienste rund um den Radsport verlieh ihm der Württembergische Radsportverband die Ehrennadel in Silber und die RSG die Ehrennadel in Gold mit Kranz.
2004 wurde Volker vom Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz verliehen!

Zum Ehrentag alles erdenklich Gute von seinem Verein RSG und allen Mitgliedern!