29. Auflage des Böblinger Stadtlaufs am 26. Juli mit neuer Strecke

BÖBLINGEN. Wenn nicht jetzt, wann dann, dachte sich Axel Stahl. Der Organisator des Böblinger Stadtlaufs wollte die Veranstaltung schon seit Jahren auf Vordermann bringen, und nun, wo die Innenstadt ein neues Gesicht bekommen hat, kommt auch der Lauf mit einem neuen Konzept daher.

Von Sandra Langguth – Kreiszeitung Böblinger Bote, 4. Juli 2015

Neuer Name, neue Strecke (v. li.): Center-Manager Jochen Klemens, Organisator Axel Stahl, Klaus Scheele von der RSG Böblingen, Michael Schuszter aus der SVB-Leichtathletikabteilung, Michael Bettermann aus der SVB-Skiabteilung, Eckerhard Weigl vom IBM Klub Böblingen und Carsten Wohnsdorf freuen sich auf den Böblinger Mercaden Stadtlauf / Foto: KRZ-BB

Neuer Name, neue Strecke (v. li.): Center-Manager Jochen Klemens, Organisator Axel Stahl, Klaus Scheele von der RSG Böblingen, Michael Schuszter aus der SVB-Leichtathletikabteilung, Michael Bettermann aus der SVB-Skiabteilung, Eckerhard Weigl vom IBM Klub Böblingen und Carsten Wohnsdorf freuen sich auf den Böblinger Mercaden Stadtlauf / Foto: KRZ-BB

„Ein richtiger Stadtlauf war das eigentlich nie“, sagt Stahl, der schon öfter darüber gesprochen hat, dass er die Läufer am liebsten in einem Rundkurs über den Postplatz oder zumindest mehr in Stadtnähe laufen lassen würde. Denn bislang bekamen die Zuschauer nicht wirklich viel zu sehen vom Starterfeld. Und auch den Läufern selbst wollte Stahl etwas Neues bieten. „Nicht umsonst sind die Anmeldezahlen immer weiter zurückgegangen.“ Deshalb ändert sich jetzt bei der 29. Auflage, die am 26. Juli steigt, gewaltig was. Neben einer neuen Streckenführung hat die Traditionsveranstaltung auch gleich einen neuen Namen bekommen. Böblinger Mercaden Stadtlauf heißt die dritte Station des Schönbuch-Cups nun. Wo sich der Start künftig befindet, dürfte nicht schwer zu erraten sein. Direkt an der Shopping-Mall geht es sowohl beim Sparkassen-10-Kilometerlauf sowie beim 5-Kilometer-Lottolauf in der Bahnhofstraße los. Von dort aus zieht sich der Lindwurm die Flaniermeile entlang zur Stadtgrabenstraße hinauf, über den Postplatz, auf dem ein DJ für den richtigen Rhythmus sorgt, und hinunter zum Kino. Abschließend geht es die Uferstraße entlang auf die Seenrunde und über das Bootshaus zum Elbenplatz. Dreimal muss beim Hauptlauf das kühle Nass umrundet werden, ehe die Läufer auf der Albabrücke den Zielbogen erreichen. Aber nicht nur die Erwachsenen dürfen sich über eine neue Strecke freuen, auch die Bambini- und Schülerläufe finden in einem völlig neuen Rahmen statt. Ausschließlich in der Bahnhofstraße geht es für die jüngsten Starter auf die Strecken zwischen 500 und 1400 Meter, wo sie vor den Augen der anfeuernden Eltern und Verwandten richtig Gas geben können.

Einige Starter dürfen sich sogar auf eine Überraschung freuen

„Wir freuen uns, dass wir den Startern außerdem noch eine Überraschung versprechen können“, sagt Karen Stahl. Allerdings dürfen sich nur diejenigen darauf freuen, die ihre Startnummer bereits am Samstag abholen. Alle Teilnehmer erhalten darüber hinaus im Ziel einen Gutschein über 3 Euro von Schönbuch Bräu, der beim gleichzeitig stattfindenden Schlemmen am See gleich im Anschluss an den Lauf eingelöst werden kann. Die Startnummernausgabe am Ticket-Schalter der KREISZEITUNG Böblinger Bote ist am Samstag, 25. Juli, von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Wer seine Startnummer erst am Sonntag holen kann, hat ab 8.30 Uhr die Gelegenheit dazu. Dann befindet sich die Ausgabe am Infoschalter in den Mercaden. Kinder bekommen im Ziel eine Überraschungs-Tasche und außerdem noch ein T-Shirt, das die Bürgerstiftung für alle bereits über einen Kindergarten Vorangemeldeten stiftet. Außerdem bekommen die drei Einrichtungen mit der höchsten Teilnehmerzahl (mindestens zehn Prozent der Teilnehmerquote) von der Bürgerstiftung Böblingen einmalig einen Zuschuss in Höhe von 300, 200 und 100 Euro für die Anschaffung eines Sportgerätes.

Der Startschuss für diesen dritten Lauf des Schönbuch-Cups fällt um 10 Uhr. Bereits um 9.15 Uhr findet in den Mercaden ein ökumenischer Gottesdienst mit Dekan Bernd Liebendörfer statt. Um 12.30 Uhr starten dann die Bambini auf ihre 500-Meter-Strecke, und im 10-Minuten-Takt folgen die Frechdax-Schülerläufe der U10 (1200 Meter), U12 und U14 (jeweils 1400 Meter). Anmeldeschluss unter http://www.schoenbuch-cup.de ist am 20. Juli, Nachmeldungen sind bis 20 Minuten vor dem Start möglich.

Übernahme dieses Artikels vom 4. Juli 2015 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion der KREISZEITUNG Böblinger Bote – www.krzbb.de

The following two tabs change content below.

Herbert

RSG Mitglied, Radtreff Organisator und Website-Admin bei RSG-Böblingen
Schwabe in den Besten Jahren 🙂

Neueste Artikel von Herbert (alle ansehen)