Schlagwort-Archive: Laufen

Triathlon-Team – Wettkampfempfehlungen 2016

Datum Veranstaltung Typ Distanzen Link
06.01.2016 Grafenauer Dreikönigslauf Lauf 10,1 zur Veranstaltung
30.01.2016 Dirty Race Murr Crossduathlon 5 + 15 + 4 zur Veranstaltung
21.02.2016 Sindelfinger Glaspalastlauf Lauf 10 zur Veranstaltung
13.03.2016 Bienwald Marathon Kandel Lauf 42/21 zur Veranstaltung
20.03.2016 Magstadtlauf Lauf 10,5 zur Veranstaltung
03.04.2016 Solitudelauf Lauf 21/10 zur Veranstaltung
10.04.2016 Ultrasports Challenge Lustnau Team-
Hindernislauf
12,5 zur Veranstaltung
10.04.2016 Hünsborn Crossduathlon Crossduathlon
Lauf/Rad/Lauf
MD (13,5/40/9)
KD (9/30/4,5)
SD (4,5/20/4,5)
zur Veranstaltung
16.04.2016 Schönbuch Trophy MTB MTB Rennen 46/23 zur Veranstaltung
17.04.2016 Schönbuch Trophy Lauf Lauf 42/12 zur Veranstaltung
17.04.2016 Straubenhardter Panoramalauf Lauf 21/10/5 zur Veranstaltung
24.04.2016 Kirschblütenlauf Kayh Lauf 14,2 zur Veranstaltung
24.04.2016 City Triathlon Backnang Liga/Triathlon Sprint zur Veranstaltung
05.05.2016 Triathlon Waiblingen Triathlon Sprint zur Veranstaltung
08.05.2016 Triathlon Rheinfelden Liga/Triathlon Liga 0,7/21,5/5,5
0,4/21,5/5,5
0,7/43/11
zur Veranstaltung
08.05.2016 Sindelfinger Werkstadtlauf Lauf 11 zur Veranstaltung
04.06.2016 Holzgerlinger Waldtrail Lauf 10 zur Veranstaltung
05.06.2016 Kraichgau Triathlon Triathlon Olymp./Mittel zur Veranstaltung
08.06.2016 Mz3Athlon Steinheim Triathlon zur Veranstaltung
12.06.2016 Stauseetriathlon Schömberg 2016 Liga/Triathlon  Olymp. zur Veranstaltung
19.06.2016 Heilbronn Triathlon Triathlon Sprint/Olymp./ Mittel zur Veranstaltung
19.06.2016 Stuttgartlauf Halbmarathon Lauf 21 zur Veranstaltung
26.06.2016 Erbach Triathlon Liga/Triathlon Sprint/Olymp. zur Veranstaltung
02.07.2016 Welzheim Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
09.07.2016 Schluchsee Triathlon Liga/Triathlon Olymp. zur Veranstaltung
17.07.2016 Challenge Roth Triathlon Langdistanz zur Veranstaltung
24.07.2016 Tübingen Triathlon Triathlon Sprint/Olymp. zur Veranstaltung
24.07.2016 Böblinger Stadtlauf
Die RSG stellt Streckenposten!
Lauf 10 zur Veranstaltung
31.07.2016 Ilshofen Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
07.08.2016 Einstein Triathlon Ulm Triathlon Sprint/Olymp./ Mittel zur Veranstaltung
07.08.2016 Summertime Triathlon Vereinsmeisterschaft RSG Böblingen Triathlon Sprint/Olymp. zur Veranstaltung
21.08.2016 Magstadt Nordschwarzwald Radrundfahrt Rad Radmarathon/ Radtourenfahrt zur Veranstaltung
10.09.2016 Dagersheimer Waldlauf Lauf 10 zur Veranstaltung
11.09.2016 Sindelfingen Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
17.09.2016 Bodensee Marathon Lauf 42 zur Veranstaltung
25.09.2016 Fiducia Marathon und Halbmarathon, Karlsruhe Lauf 42, 21 zur Veranstaltung
03.10.2016 Söhrenberg Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
02.10.2016 Schönbuchlauf Hildrizhausen Lauf 25 zur Veranstaltung
02.10.2016 Köln Marathon Lauf 42 zur Veranstaltung
08.10.2016 Kuppinger Mondfängerlauf Lauf 10 zur Veranstaltung
09.10.2016 München Marathon Lauf 42 zur Veranstaltung
15. und 16.10.2016 Bottwartal Marathon Lauf 42/21/10 und
50 km Trail
zur Veranstaltung

Die fettgedruckten Wettkämpfe sind besondere Empfehlungen. An diesen Veranstaltungen werden sehr wahrscheinlich eine größere Anzahl von RSG Triathleten teilnehmen.

Wettkampfwochenende am Kandel und in Waiblingen

Steffi und Alli beim Kandel-Berglauf

Es war mal wieder ganz schön was los an diesem Wochenende. Bereits am Samstag traten Steffi Weichert und Alexander Roosen bei einem sehr schweren Laufwettbewerb an. Beim 34. Internationalen Kandel-Berglauf stellte man sich keiner geringen Herausforderung. Immerhin ist der Kandel die höchste Erhebung im Mittleren Schwarzwald. So waren auf der 12,2 Kilometer langen Strecke insgesamt 940 harte Höhenmeter zu bewältigen.

Nach dem Start auf dem Marktplatz in Waldkirch ging es zunächst durch enge Gassen und Straßen. Aber bereits nach 2 Kilometern kam man in bewaldetes Gebiet. Weiter ging es über das steilste Stück der Strecke zwischen Kilometer 5 und 6. Dann hieß es kämpfen, beißen und durchhalten bis zur Kandelpasshöhe.

Einmal mehr zeigten Steffi und Alexander „Alli“ Roosen guten Teamgeist. Zeitgleich kamen beide nach 1 Stunde 28 Minuten ins Ziel. Für Steffi bedeutete das einen tollen 3. Alterklassenplatz. Alli wurde in seiner Altersklasse 39. Bravo, ihr Zwei! Starke Leistung!

 

Acht RSG-Triathleten auf der Waiblinger Sprintdistanz

Für einige Wettkämpfer der RSG Böblingen ist es bereits zur liebgewonnenen Tradition geworden, beim Waiblinger Sprinttriathlon einen ersten Formtest für die beginnende Triathlonsaison zu unternehmen. So machten sich auch diesen Sonntag Claudia Kohler, Heike Frahnert, Ruth Rittmeister, Vera Mayer, Klaus Scheele, Kurt Frenzer, Manfred Stäbler und Martin Braun auf den Weg. Bei strahlendem Sonnenschein und guten Leistungen wurde der Wettbewerb für alle Teilnehmer zum schönen Erlebnis.

Von links: Manfred Stäbler, Kurt Frenzer, Ruth Rittmeister, Martin Braun, Claudia Kohler, Vera Mayer und Klaus Scheele.
Von links: Manfred Stäbler, Kurt Frenzer, Ruth Rittmeister, Martin Braun, Claudia Kohler, Vera Mayer
und Klaus Scheele.

500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5,4 Kilometer Laufen standen auf dem Programm. Zunächst ging es im Waiblinger Freibad im sogenannten Jagdstart los. Alle 15 Sekunden wurde ein weiterer Athlet auf die Strecke geschickt. Im Zick-Zack-Kurs galt es über die verschiedenen Bahnen des Beckens zu schwimmen. Dem folgten 3 Runden auf komplett gesperrten Straßen durch das Waiblinger Industriegebiet. Die Laufstrecke führte über 2 Runden, immer in der Nähe der Rems.

Ruth kurz vor ihrem Schwimmstart.     Vera verlässt die Wechselzone.
Ruth kurz vor ihrem Schwimmstart.                             Vera verlässt die Wechselzone.

Klaus auf der Laufstrecke    Kurt auf der Laufstrecke
Klaus und  …                                                                   … Kurt auf der Laufstrecke.

Vera schaffte es als stärkste Wettkämpferin der RSG Böblingen mit einem 2. AK-Platz wieder einmal auf das Podest. Glückwunsch Vera zu deiner wie immer tollen Leistung! In den jeweiligen Altersklassen wurde Claudi 4., Heike 5. und Ruth 6. Da kann man sehr zufrieden sein. Bei den Männern gab es für Klaus den 8., für Manfred den 13., für Kurt den 22. und für Martin den 23. Altersklassenplatz.

Vera auf dem Siegerpodest
Vera (links) bei der Siegerehrung.

Soweit die Statistik. Interessant ist aber auch, wenn ein Wettkampf über Jahre hinweg mehrfach bestritten wird, die Leistungsentwicklung zu betrachten. Vera war dieses Jahr um 1:57 Minuten schneller als letztes Jahr. Claudi verbesserte sich um 2:47 Minuten. Heike verkürzte ihre Wettkampfzeit um 3:01 Minuten und Manfred um 38 Sekunden. Klaus konnte seine gute Leistung vom Vorjahr wiederholen. Martin war das erste Mal dabei. Und Kurt ist zu seiner Performance sowieso zu gratulieren. Nach seinem Bänderriss Ende März war mit dieser Leistung wahrhaftig noch nicht zu rechnen.
Fazit: Wir hatten alle viel Spaß und der Trend ist positiv. So kann es weitergehen.

Mountainbike-Race und Trail-Run: 2 Tage großes Abenteuer bei der 1. Schönbuch Trophy

Samstag, 25. April: das Mountainbike-Race:
Das war ein Riesending, das wir am vergangenen Wochenende in Herrenberg und im Naturpark Schönbuch erlebten. Am ersten Tag der Schönbuch Trophy waren die Mountainbiker am Start. Um 14 Uhr ging es neben der Stadthalle für 700 Biker in fünf Startgruppen auf die 23 bzw. 46 Kilometer lange Strecke in den Schönbuch. Es galt schwierige Wurzelwege, knackige Anstiege und gefährliche Abfahrten zu bezwingen. Der Single-Trail-Anteil von über 35% kann nur andeuten, wie anspruchsvoll das zu befahrende Gelände war. An manchen, extrem steilen Schiebepassagen war es dem Gros der Radsportler unmöglich im Sattel zu bleiben. Dies war nicht nur eine Frage der Kraft, sondern auch eine Frage der Radbeherrschung. Ab gewissen Steigungsprozenten droht das Vorderrad des Bikes bei fast jedem Tritt hochzugehen.

Von links: Manfred Stäbler, Michael Klose, Vera Mayer, Torsten Völkel und Klaus Scheele.
Von links: Manfred Stäbler, Michael Klose, Vera Mayer, Torsten Völkel und Klaus Scheele.

Organisationsleiter Axel Stahl.    Klaus, Manfred und Vera beim Start.
Organisationsleiter Axel Stahl.              Klaus, Manfred und Vera beim Start.

Für die RSG Böblingen nahm auf der 23-km-Strecke Torsten Völkel teil. Torsten fühlt sich als sehr starker Radfahrer, zumindest im Rennbetrieb, auf Zeitfahrmaschine und Rennrad sehr viel wohler als auf dem Mountainbike. Dennoch stellte er sich in diesem Frühjahr mehrfach der Herausforderung im Gelände. An diesem Samstag reichte es für einen achtbaren 17. Altersklassenplatz, der Torsten allerdings nicht ganz zufriedenstellte.

Torsten auf dem Weg in den Schönbuch.    Michael gibt kräftig Gas.
Torsten auf dem Weg in den Schönbuch.                    Michael gibt kräftig Gas.

Klaus im Schönbuch.     Manfred unter Hochdruck.
Klaus…                                                                             und Manfred unter Hochdruck.

Manfred     Vera
Auch bei höchster Anstrengung verlieren Manfred und Vera nicht ihr Lächeln.

Vera Mayer, Klaus Scheele, Manfred Stäbler und Michael Klose nahmen auf zwei Runden die 46-km-Strecke in Angriff. Mit nur 2 Stunden 22 Minuten übertraf sich Michael beinahe selber. Im Ziel war er mit seiner Leistung sichtbar glücklich. Und das zu recht. Dieser starke Auftritt wurde mit einem 40. Altersklassenplatz in einem zahlen- und leistungsmäßig sehr starken Umfeld honoriert. Vera konnte wie so oft bei den Frauen glänzen. Ein 10. Gesamtplatz und ein 2. Altersklassenplatz war an diesem Wettkampftag der Lohn der Athletin. Klaus und Manfred mussten sich in ihrer Altersklasse vieler starker Gegner erwehren. Dementsprechend können sie mit einem AK-Platz 60 für Klaus und einen AK-Platz 89 für Manfred sehr zufrieden sein.

Micha glücklich im Ziel.    Klaus im Zielbereich.
Michael…                                                                         … und Klaus im Zielbereich.

 

Sonntag, 26. April: der Trail-Run:
Am Sonntag, um 11.30 Uhr starteten bei schönstem Wetter auf dem Herrenberger Marktplatz die Laufwettbewerbe über 12 und 42 Kilometer. Vorermüdet vom Mountainbike-Rennen des Vortages machten sich Torsten über zwölf Kilometer sowie Vera, Klaus und Manfred über 42 Kilometer auf die schwere Strecke. Wiederum waren viele Trails, Schotter, Asphalt und harte Anstiege zu bewältigen. Außerdem auch zahllose Treppenstufen. Über 300 Höhenmeter bei der 12 Kilometer-Runde und fast 1000 Höhenmeter beim Marathon nötigten den Sportlern einigen Respekt ab.

Auf der Distanz von 12 Kilometern kam ein sehr zufriedener Torsten mit einer tollen Zeit von nur knapp 56 Minuten ins Ziel. AK Platz 8. Gesamtplatz 20. Wir gratulieren herzlich!

Unsere drei „Langstreckler“ erreichten beim 42-km-Trail-Run beinahe zeitgleich die Ziellinie. Das spricht für Leistungsdichte, vor allen Dingen aber für einen wunderbaren Teamspirit. Es ist ein schönes Bild, wenn zwei Wettkämpfer Hand in Hand ins Ziel einlaufen. Unsere RSG-Athleten erreichten im Marathon folgende Altersklassenplätze: Vera Platz 7, Klaus Platz 42 und Manfred Platz 43. Großartig! Wenn man die Vorbelastung durch das Samstags-Mountainbike-Rennen, die Höhenmeter und den schwierigen Untergrund bedenkt kann man vor allen Finishern nur den Hut ziehen. Betrachtet man darüber hinaus, dass sich im Rahmen eines solch großen Wettbewerbes, nur 2 Frauen und 24 Männer der Kombinationstortur „46-km-Mountainbike-Rennen UND Crossmarathon“ stellten und diese auch zu Ende brachten, wächst die Hochachtung vor der erbrachten Leistung unserer drei Helden nochmals.

Vera mit weißer Schildkappe am Start.
Vera mit weißer Schildkappe am Start.

Klaus auf den letzten Metern vor dem Ziel.    Vera und Manfred finishen gemeinsam.
Klaus auf den letzten Metern vor dem Ziel.                 Vera und Manfred finishen gemeinsam.

Unsere beiden Marathonis Manfred und Vera nach dem Wettkampf.     Klaus müde aber zufrieden im Ziel.
Unsere drei Marathonis Manfred, Vera und Klaus nach dem Wettkampf, müde aber zufrieden.

Hünsborn 2 be wild – 2. Cross-Duathlon-Challenge im Siegerland

Am 12. April 2015 fand bei strahlendem Frühlingswetter der zweite „HÜNSBORN 2 BE WILD” Cross-Duathlon im Siegerland, Nordrhein-Westfalen statt. Ausgetragen wird diese schöne Veranstaltung vom Ostheldener Radsportverein. Der RSV Osthelden ist nicht nur Partnerverein der RSG Böblingen, er ist auch Heimat- und Zweitverein des sportlichen Leiters der RSG Triathlonabteilung, Torsten Völkel.

Wechselzone    Die Ziellinie.

Ehrensache, dass, genauso wie im vergangen Jahr, eine Delegation unseres Triathlonteams den gut 350 Kilometer weiten Weg unternahm um an diesem schönen Duathlon teilzunehmen. Mit Vera Mayer, Fabian Wolfgang, Klaus Scheele und Torsten Völkel waren eine ganze Reihe wettkampfstarker Böblinger am Start.

Torsten hatte sich diesmal wieder für die Mitteldistanz entschieden. Auf 13,5 Kilometer Lauf-, 40 Kilometer Mountainbike- und nochmals 9 Kilometer Laufstrecke, hatte er sich für sein Heimrennen viel vorgenommen. Nach einem guten Start wurde er während des Rennens von Krämpfen geplagt, hatte aber auch starke Gegner. So konnte er diesmal nur Platz 7 erreichen. Nächstes Mal läuft es wieder besser, Torsten.

Torsten in der Steigung.    Torsten mit Krämpfen
Torsten in der Steigung…                                              … und mit Krämpfen bei der „Ersten Hilfe“.

Vera und Klaus traten auf der Kurzdistanz an. 9 Kilometer Laufen, 30 Kilometer Mountainbike und 4,5 Kilometer Laufen waren hier zu bewältigen. Vera konnte bei den Frauen einen Gesamtplatz 3 und einen Altersklassenplatz 1 erreichen. Klaus erkämpfte bei den Männern auf gleicher Strecke den 15. Gesamtplatz und ebenfalls einen 1. Altersklassenplatz.

Vera läuft         Vera bei der Siegerehrung

Klaus auf der Radstrecke

Klaus bei der Siegerehrung

Fabian, der Jüngste im Bunde, hatte sich erst spät für eine Teilnahme entschieden. Er trat auf der Jedermanndistanz an. Nach 4,5 Kilometer Laufen, 20 Kilometer Mountainbike und nochmals 4,5 Kilometer Laufen kam er als 19. der Gesamtwertung und Altersklassendritter ins Ziel.

Fabi läuft       Fabi bei der Siegerehrung

Wir gratulieren all unseren Teilnehmern herzlich zu ihrer Leistung.

Gute Leistungen der RSG beim Bienwald Halbmarathon in Kandel

Am Sonntag, 8. März 2015 traten mit Vera Mayer, Kurt Frenzer, Klaus Scheele und Martin Braun vier Athleten der RSG Böblingen beim traditionsreichen Kandel Halbmarathon an. Bei strahlendem Sonnenschein machte man sich schon früh am Morgen in Veras Kleinbus auf den Weg. Circa hundert Kilometer Wegstrecke zum Wettkampfort boten reichlich Zeit, um sich über die Chancen und Möglichkeiten bei diesem Lauf auszutauschen.

Unsere Fahrerin Vera
Unsere Fahrerin Vera

Von links: Kurt Frenzer, Klaus Scheele, Vera Mayer und Martin Braun
Von links: Kurt Frenzer, Klaus Scheele, Vera Mayer und Martin Braun

Während sich Vera, Kurt und Klaus im vergangenen Jahr auf den Kandel-Marathon, als sogenannten A-Wettkampf sehr aufwändig und gezielt vorbereitet hatten, startete man diesmal einfach aus dem laufenden Training heraus. Dementsprechend malten sich die Teilnehmer nicht allzu schnelle Zeiten aus. Um so höher ist zu bewerten, dass Kurt und Vera jeweils persönliche Bestzeiten im Halbmarathon erreichten. Vera erkämpfte sich ein weiteres Mal mit einem tollen Lauf einen Podestplatz in ihrer Altersklasse. Wir gratulieren zum starken zweiten Platz. Kurt und Klaus erreichten jeweils Platz 43 in ihrer Altersklasse, was in diesem starken Umfeld und bei hoher Teilnehmerzahl sehr respektabel ist. Martin konnte bei reduziertem Lauftraining immerhin die Vorjahresleistung, bis auf wenige Sekunden genau, wiederholen. So waren wohl alle Teilnehmer mit diesem Tag sehr zufrieden.

Veras alleine unter Männern.

Vera bei der Siegerehrung
Vera bei der Siegerehrung

Fünf RSG-Triathleten beim Glaspalastlauf am Start

Am 22. Februar 2015 fand der 13. Glaspalastlauf in Sindelfingen statt. Zwischen 10 Uhr und 10:45 Uhr absolvierten die „Bambinis“ und Schüler spannende Läufe. Um 11 Uhr starteten 404 Wettkämpfer beim, mit 170 Höhenmetern sehr profilierten 10-Kilometer-Lauf. Bei strahlendem Sonnenschein und kühlen Temperaturen ging es über Asphalt, Waldboden, Eis und Schnee.

Für den RSG Böblingen traten auf der 10-Kilometer-Strecke Alexander Roosen, Claudia Kohler, Kurt Frenzer, Martin Braun und  Steffi Weichert an. Alexander erreichte als schnellster der RSG-Teilnehmer den 15. Altersklassenplatz. Kurt wurde in seiner Altersklasse 21. Claudia wurde mit einer tollen Leistung  Altersklassen-Fünfte. Martin musste sich mit einem 47. AK-Platz zufriedengeben, war aber gegenüber dem letzen Jahr leicht verbessert. Steffi erreichte einmal mehr einen hervorragenden Altersklassen-Podestplatz. Sie wurde mit einem starken Lauf AK-Dritte. Trotz des Erfolges war Steffi nicht hundertprozentig zufrieden. Sie hatte sich für diesen Wettbewerb eine schnellere Zeit ausgerechnet. Alle anderen waren natürlich der Meinung: Die Steffi, die war spitze!

Von links: Steffi Weichert, Alli Roosen, Martin Braun, Kurt Frenzer und Claudia Kohler
Von links: Steffi Weichert, Alli Roosen, Martin Braun, Kurt Frenzer und Claudia Kohler

Triathlon-Abteilungsleiter Klaus Scheele (Bildmitte) war im Wettkampforganisationsteam tätig.
Triathlon-Abteilungsleiter Klaus Scheele (Bildmitte) war im Wettkampforganisationsteam tätig.

Start ins neue Wettkampfjahr – Steffi Weichert, Ruth Rittmeister und Alexander Roosen erfolgreich beim Grafenauer Dreikönigslauf

Triathlon-Wettkämpfe finden bekanntlich erst in der wärmeren Jahreszeit statt. Als ambitionierter Sportler ist man jedoch mit unterschiedlichen Schwerpunkten das ganze Jahr über relativ gut trainiert. Was läge also für Triathleten näher, als sich im Winter bei dem einen oder anderen Laufwettbewerb zu messen.

So machten drei unserer RSG-Multisportler bereits am 6. Januar auf sich aufmerksam. Zu diesem Zeitpunkt fand der Dreikönigslauf in Grafenau, als zweites Rennen der Böblinger Winterlaufserie statt. Für die RSG Böblingen traten im Hauptrennen auf der 10-km-Strecke Steffi Weichert, Ruth Rittmeister und Alexander Roosen an. Angefeuert von Vereinskollege Kurt Frenzer und seiner Tochter Tami gelang ein durchaus erfolgreicher Start ins Jahr 2015. Steffi landete mit ihrem 3. Altersklassenplatz direkt auf dem Siegertreppchen. Ruth erreichte in ihrer Altersklasse einen tollen 6. Platz. Und Alli Roosen konnte in starkem Umfeld in seiner Altersklasse mit einem sechzehnten Platz sehr zufrieden sein. Das RSG-Triahtlon-Team gratuliert seinen drei Wettkämpfern herzlich zu einer starken Leistung, so früh im neuen Jahr.

Von links: Ruth Rittmeister, Steffi Weichert, Alli Roosen
Von links: Ruth Rittmeister, Steffi Weichert, Alli Roosen

Triathlon-Team – Wettkampfempfehlungen 2015

Datum Veranstaltung Typ Distanzen Link
06.01.2015 Grafenauer Dreikönigslauf Lauf 10,1 zur Veranstaltung
31.01.2015 Dirty Race Murr Crossduathlon 5 + 15 + 4 zur Veranstaltung
22.02.2015 Sindelfinger Glaspalastlauf Lauf 10 zur Veranstaltung
26.02. bis 01.03.2015 Hackys Skilanglauf-Trainingslager in Oberstdorf Trainingslager Langlauf/Lauf    
08.03.2015 Bienwald Marathon Kandel
Lauf 42/21 zur Veranstaltung
15.03.2015 Magstadtlauf Lauf 10,5 zur Veranstaltung
22.03. bis 29.03.2015 Trainingslager Mallorca Trainingslager Rad/Lauf/Swim   zum Hotel inPort de Pollenca
12.04.2015 Hünsborn Crossduathlon Crossduathlon
Lauf/Rad/Lauf
MD (13,5/40/9)
KD (9/30/4,5)
SD (4,5/20/4,5)
zur Veranstaltung
12.04.2015 Solitudelauf Lauf 21/10 zur Veranstaltung
19.04.2015 Kirschblütenlauf Kayh Lauf 14,2 zur Veranstaltung
19.04.2015 Ultrasports Challenge Lustnau Team-
Hindernislauf
12,5 zur Veranstaltung
19.04.2015 Straubenhardter Panoramalauf Lauf 21/10/5 zur Veranstaltung
25.04.2015 Schönbuch Trophy MTB MTB Rennen 46/23 zur Veranstaltung
26.04.2015 Schönbuch Trophy Lauf Lauf 42/12 zur Veranstaltung
10.05.2015 Triathlon Waiblingen Triathlon Sprint zur Veranstaltung
10.05.2015 Sindelfinger Werkstadtlauf Lauf 11 zur Veranstaltung
14.05.2015 City Triathlon Backnang Triathlon Sprint zur Veranstaltung
07.06.2015 Kraichgau Triathlon Triathlon Olymp./Mittel zur Veranstaltung
13.06.2015 Holzgerlinger Waldtrail Lauf 10 zur Veranstaltung
14.06.2015 Mz3Athlon Steinheim Triathlon zur Veranstaltung
14.06.2015 Schömberg Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
21.06.2015 Heilbronn Triathlon Triathlon Sprint/Olymp./ Mittel zur Veranstaltung
28.06.2015 Stuttgartlauf Halbmarathon Lauf 21 zur Veranstaltung
28.06.2015 Erbach Triathlon Triathlon Sprint/Olymp. zur Veranstaltung
04.07.2015 Welzheim Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
12.07.2015 Challenge Roth Triathlon Langdistanz zur Veranstaltung
18.07.2015 Schluchsee Triathlon Triathlon Olymp. zur Veranstaltung
26.07.2015 Böblingen Stadtlauf
ARBEITSDIENST FÜR ALLE!
Lauf 10 zur Veranstaltung
26.07.2015 Einstein Triathlon Ulm Triathlon Sprint/Olymp./ Mittel zur Veranstaltung
26.07.2015 Ilshofen Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
02.08.2015 Tübingen Triathlon Triathlon Sprint/Olymp. zur Veranstaltung
02.08.2015 Aidliner Crosslauf Lauf 10 zur Veranstaltung
09.08.2015 Summertime Triathlon Triathlon Sprint/Olymp. zur Veranstaltung
16.08.2015 Magstadt Nordschwarzwald Radrundfahrt Rad Radmarathon/ Radtourenfahrt zur Veranstaltung
12.09.2015 Dagersheimer Waldlauf Lauf 10 zur Veranstaltung
13.09.2015 Sindelfingen Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
19.09.2015 Bodensee Marathon Lauf 42 zur Veranstaltung
20.09.2015 Fiducia Marathon und Halbmarathon, Karlsruhe Lauf 42, 21 zur Veranstaltung
03.10.2015 Söhrenberg Triathlon Triathlon Sprint zur Veranstaltung
04.10.2015 Schönbuchlauf Hildrizhausen Lauf 25 zur Veranstaltung
04.10.2015 Köln Marathon Lauf 42 zur Veranstaltung
10.10.2015 Kuppinger Mondfängerlauf Lauf 10 zur Veranstaltung
11.10.2015 München Marathon Lauf 42 zur Veranstaltung
18.10.2015 Bottwartal Marathon Lauf 42/21/10 und
50 km Trail
zur Veranstaltung
25.10.2015 Frankfurt Marathon Lauf 42 zur Veranstaltung

Die fettgedruckten Wettkämpfe sind besondere Empfehlungen. An diesen Veranstaltungen werden sehr wahrscheinlich eine ganze Reihe von RSG Triathleten teilnehmen.

Wer sich für Hackys Langlaufcamp in Oberstdorf anmelden möchte oder Fragen dazu hat, der wendet sich bitte direkt an Hacky. Hacky kann Euch eine Hotelunterkunft empfehlen, die geschickt liegt und kurze Wege garantiert.

Hünsborn to be wild – Cross-Duathlon in Osthelden im Siegerland

Am 26. April 2014 fand der erste Cross-Duathlon in Osthelden statt. Das frühere Ostheldener Straßen-Radrennen fand somit einen spannenden, neuen Nachfolger vor Ort. Für den Sportlichen Leiter der RSG Triathlonabteilung, Torsten Völkel war dies mit aufregenden Wochen verbunden. Mit zahllosen Beiträgen in den Sozialen Medien und sonstigen PR-Maßnahmen, mit dem Anwerben von Wettkämpfern im eigenen Böblinger Verein für den ca. 400 km nördlich gelegenen Wettkampf und mit der Vorbereitung auf den Familienbesuch in der alten Heimat hatte Torsten reichlich zu tun. Obwohl Torsten bereits seit Jahren mit seiner Frau Ramona in Böblingen wohnt, sind die Bande zum alten Heimatverein Osthelden niemals gelöst worden.

Mit Triathlon-Abteilungsleiter Klaus Scheele und dem jungen, 18jährigen Athleten Fabian Wolfgang gingen zwei starke Wettkämpfer für Böblingen an den Start. Ebenfalls viel zu erwarten war natürlich von Torsten Völkel. Er hatte zwar als junger Vater in den letzten Monaten nur Zeit für ein reduziertes Training gefunden, hatte sich aber dennoch einiges vorgenommen für den Heimatwettkampf. Kurt Frenzer, ebenfalls ein starker Läufer und Radfahrer der RSG Böblingen hatte sich diesmal entschieden, gemeinsam mit Tochter Tami „nur“ als Zuschauer und Schlachtenbummler für gute Laune und Teamgeist zu sorgen und nicht am Wettkampf aktiv teilzunehmen. So fuhr die Böblinger Delegation schon am Freitag. den 25. April gen Siegerland, um sich vor Ort in Ruhe für den Wettkampf vorzubereiten und zu orientieren.

Ein wilder, schmutziger Cross-Wettkampf war angekündigt worden. Das Regenwetter leistete seinen Beitrag diesem Wettkampfbild auch tatsächlich zu entsprechen. Bei weichem, nassem, matschigem Untergrund war nicht nur Schnelligkeit, sondern auch ein hohes Maß an Konzentration gefordert.Wettkampflogo

Klaus Scheele konnte sich wie so oft sehr stark präsentieren. Ein 5. Platz in der Gesamtwertung der Kurzdistanz (9,0 km Laufen / 30,0 km Mountainbike / 4,5 km Laufen) bedeutete gleichzeitig den Sieg in seiner Altersklasse.
Hacky auf dem Rad

Hacky läuft        Hacky auf dem Podest.

Fabian Wolfgang erreichte in der Gesamtwertung der Kurzdistanz einen überaus erfreulichen 10. Platz, was einen tollen 1. Platz in der Altersklasse Jugend A mit sich brachte.
Fabi läuft      Fabi  auf dem Podest.

Torsten Völkel konnte in der Mitteldistanz (13,5 km Laufen / 40,0 km Mountainbike / 9,0 km Laufen) einen guten 6. Platz erreichen, was wiederum in seiner Altersklasse einen 2. Platz bedeutete.
Wechselzone       Torsten (links) auf dem Podest.

Wir gratulieren den Wettkämpfern ganz herzlich zu ihren guten Leistungen.

28. Gerlinger Solitudelauf!

Mit gleichmäßigem Krafteinsatz durch welliges und kurvenreiches Profil bis ins Ziel!

Von Ralf Garmeister

Am letzten Sonntag, den 07.April 2013 ging für Harald Freitag und Klaus Scheele beide vom RSG Böblingen Triathlon Team die Reise ins nahe gelegene Gerlingen, wo die 28.Auflage des Gerlinger Solitudelaufes stattfand. Der Veranstalter, die KSG Gerlingen legte den Start auf die Klinik Schillerhöhe, sodass alle Läufer des Halbmarathons und des 10km Laufs mit Shuttle Bussen vom Stadtzentrum in diesen Startbereich transportiert wurden. Der Startschuss des 10km Laufs für Harald Freitag und Klaus Scheele fiel um 9:50Uhr, der zugleich der zweite Wertungslauf von insgesamt acht Wertungsläufen des Heart & Sole Cups 2013 war. 10 Minuten zuvor startete der Halbmarathon. Parallel zu diesen beiden Laufwertungen fanden unten in der Stadtmitte die Bambini und Schülerläufe über 600 bzw. 1800Meter statt.

Weiterlesen