Geschichte

Auch unsere Abteilung wurde irgendwann gegründet. Hier versuchen wir unsere Geschichte in einen kurzen Abriss zu berichten.

So fing es an:

Erste Tandems 1983

Erste Tandems 1983

Gründung der Blinden- und Sehbehindertensportabteilung im Jahre 1982 durch unseren ehemaligen Vorsitzenden und Sechstagemacher  Winfried Holtmann.
Abteilungsleiter bis 1984 war Heinrich Mertmann.

So ging es weiter:

Danach folgte als Abteilungsleiter Manfred Bauer bis Anfang 2004. In dieser Zeit hat er 10mal die Baden-Württembergischen Behindertenradmeister-schaften in Böblingen in der Wildermuthkaserne ausgerichtet. Ein Mal waren sogar die Deutschen Behindertenradmeisterschaften integriert.
Seit Anfang 2004 leitet Waltraud Bauer die Abteilung. Zur Verfügung stehen uns 4 Tandemräder, die in den Sommermonaten zweimal in der Woche im Einsatz sind, wenn das Wetter mitmacht.

Erfolge:

Bei den Blinden- und Sehbehinderten:
13 mal in Folge 1. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften sowie etliche 2. und 3. Plätze; 1., 2. und 3. Plätze bei den Deutschen Meisterschaften; 5. Platz bei den Europameisterschaften und Teilnahme an der Weltmeisterschaft.

Bei den Einzelfahrern – LC2 Frauen – Sandra Keipl
1., 2. und 3. Plätze:
Deutsche Behindertenradmeisterschaften Bahn 1000m
Deutsche Behindertenradmeisterschaften Straßenrennen
Deutsche Behindertenradmeisterschaften Bahn 4000m
Deutsche Behindertenradmeisterschaften Bahn Sprint
Deutsche Behindertenradmeisterschaften Bahn 3000m

Kurioses:

An einer Ampel musste mit den Tandems angehalten werden. Der hinten sitzende Fahrer stieg ab, ohne dass es der Pilot bemerkte. Als wieder angefahren wurde, saß der Hintermann noch nicht auf seinem Sattel und musste -sich am Sattel haltend- nebenher springen. Erst auf Zurufen hatte der Pilot das Fehlen des Hintermanns bemerkt und hielt dann bei der nächsten Gelegenheit an, um ihn wieder aufsitzen zu lassen. Daraufhin entstand ein großes Gelächter, denn dies war bis dahin noch nie passiert und ist seither auch nicht mehr vorgekommen.

Urgestein/Besondere Förderer:

Ein Fahrer – so heißen die, die hinten auf dem Tandem sitzen – ist noch in unserer Abteilung, der von Anfang an dabei ist, und zwar unser Hans.

Bei zwei Förderern unserer Abteilung möchten wir uns ganz besonders bedanken:

Um zu Rennveranstaltungen und Trainingslagern zu kommen oder für sonstige Ausfahrten fehlte uns immer das entsprechende Transportmittel für die Tandems. Für diese Zwecke hat uns Volker Derichsweiler jederzeit und vollkommen kostenlos ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt, wofür wir ihm noch heute sehr zu Dank verbunden sind. Auch hat er uns Radbekleidung gesponsert. Für all dies sagen wir Danke.

Weiter hat unser ehemaliger Vorsitzender Udo Fabian uns finanziell unterstützt. Er hat zu seinem 60. Geburtstag auf Geschenke verzichtet und dafür um einen Geldbetrag gebeten, den er dann der Abteilung übergab. Auch hierfür sagen wir herzlichen Dank.
Er hält der Abteilung auch heute noch die Treue und ist beim Spinning gern gesehen.

 

Kontakt-Formular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.