Über uns

Blinden- und Sehbehindertensport – Abteilung (BSA)

Wir sind zur Zeit 5 Fahrer (Blinde/Sebehinderte), 4 Stammpiloten und 1 Gelegenheitspilot

Fahrer: Diana, Petra, Dieter, Alfred, Heinz und Hans

Piloten: Waltraud, Christa, Dietmar, Frank und zeitweise auch Bene 

Unser Angebot:

  • Tandemfahrten 2 Mal wöchentlich in der Sommersaison
  • Spinningtraining 1 Mal wöchentlich in der Wintersaison
  • Ausfahrten am Wochenende mit dem Tandem
  • Wanderung 1 Mal im Quartal
  • In Planung ist ein verlängertes Tandem Wochenende

Alle Angebote findet Ihr in unserem Kalender oder im Pulldown-Menü unter Angebote/Training.

Unsere Tandems

und unsere Tandems

Was wollen wir: Die Freude am Fahrrad fahren steht im Vordergrund und deshalb wollen wir das Tandemfahren weitergeben und durch uns weiter verbreiten, damit mehr Hobby- und Gelegenheitsradler die Welt von einer anderen Perspektive kennen lernen können. So ist es unser Ziel mit anderen Tandem- oder Einzelradlern gemeinsam Spaß am Radfahren zu haben und nebenbei unseren Mitmenschen zu zeigen, dass wir Sehenden mit Sehbehinderten ganz normal umgehen können (wenn man das Wort „normal“ im Zusammenhang mit Radlern sagen kann).

Denn: Wir Piloten sind keine Superhelden, jedoch fährt sich ein Tandem anders als ein Einzelrad und Fahrer sind keine bemitleidenswerte Wesen, sondern Menschen, die ihr Schicksal angenommen und sich ein Teil ihrer Freiheit zurückgeholt haben. Aktuell befinden sich 4 Tandems in unserem Besitz, mit denen wir mit viel Freude durch den Kreis Böblingen und angrenzende Kreise fahren. Das findet, wenn möglich,    2 mal die Woche (Dienstag und Freitag) statt, solange das Wetter mitmacht. Regen, nasse Fahrbahn, starker böiger Wind und zu hohe Ozonwerte sind Gründe, bei denen wir sicherheitshalber nicht fahren. Dienstags sind wir ca. 2 Stunden unterwegs und legen dabei zwischen 25 – 45 km zurück und freitags sind es ca. 3 Stunden und legen dabei zwischen 40 – 65 km zurück.

Zu den Tandems: Oben wie unten sind unsere Tandems zu sehen. Wie ihr seht fahren wir mit Rennlenkern. Dies kommt aus der Zeit, als wir noch bei verschiedenen Rennen teilgenommen haben (z.B. LBS-Cup, Württembergische-, Baden-Württembergische-, Deutsche- und Europäische Meisterschaften uvm.). Aber auch heute würde ich einen modernen Rennlenker vorziehen, denn dieser ist schmal und Bremse sowie Schaltung sind am Lenker integriert, so dass ich meine Hände beim Bremsen und Schalten am Lenker lassen kann. Außerdem fahren die meisten von uns mit Klick-Pedalen, aber auch mit und ohne Schlaufen an den Pedalen wird und kann gefahren werden. Als Pilot bevorzuge ich Klick-Pedale, da ich mit diesen mehr Sicherheit habe, denn man rutscht nicht so leicht vom Pedal ab. Außerdem kann man mehr Kraft auf die Pedale geben und dazu noch am Pedal ziehen. Für den Fahrer hat es zusätzlich noch den Vorteil, dass er immer Kontakt mit dem Pedal hat und spüren kann, wenn der Pilot etwas mehr oder weniger stark in diese tritt.

Interesse am Tandemfahren !

Wir freuen uns immer, wenn wir bei jemanden die Begeisterung zum Tandemfahren wecken können. Es ist uns stets eine Freude, jederzeit Blinde, Sehbehinderte und andere Behinderte, aber auch Piloten/innen in die Kunst des Tandemfahrens einzuweisen, ohne dass man sich dabei gleich bei uns verpflichten muss. Wir würden uns natürlich freuen, wenn die/der eine oder die/der andere sich bei uns wohlfühlen würde und gerne wieder kommen möchte, da wir immer wieder Nachwuchs benötigen und unser Angebot mit zusätzlichen Tandems erweitern möchten. Also, wer Interesse hat kann über das Kontakt-Formular -s.u. – mit uns Verbindung aufnehmen, selbst wenn Ihr es nur mal ausprobieren möchtet.

 

Kontakt-Formular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.