Schlagwort-Archive: Radrennbahn

Training auf der Bahn in Öschelbronn

Als wir uns am gestrigen Samstag die Wettervorhersage angeschaut haben, war Trübsal blasen angesagt. Man kann sagen, dass wir in dieser Winter-Saison letztlich vom Wetter verwöhnt waren, und fast jedes Wochenende draußen mit dem MTB/Crosser und sogar manchmal mit dem Rennrad fahren konnten. Aber für den heutigen Sonntag war Regen vorhergesagt.

Und dann kam die Idee… warum nicht wieder mal auf die Bahn nach Öschelbronn fahren? Da die Entscheidung erst gegen 9 Uhr Abends fiel, gab nur noch WhatsApp Abstimmung und so haben sich Ralf, Jörg und Herbert auf zur Bahn gemacht. In Öschelbronn gibt es Sonntags von 10:00-12:00 ein freies Training.

Es ist fast ein Jahr her, als wir zum letzten Mal dort waren. Am Anfang dachte ich noch, ich würde wahrscheinlich ein Weilchen brauchen, um wieder rein zu kommen. Aber es ging sofort… 2 Runden warm fahren, und dann haben wir uns gleich in die ersten Gruppen eingereiht…

Heute waren viele starke Fahrer auf der Bahn. Dadurch haben sich sogar 2 (manchmal 3) Gruppen gebildet. Und zwar eine flotte und eine super-flotte 🙂 . Ich bin zweimal für mehrere Runden in die „super-flotte“ Gruppe eingebogen und bin dann zuerst im Windschatten, und nach den schnellen Wechseln dann auch je ca. 5 Runden vorne gefahren. Wow, das macht wirklich Spaß.

Und ich muss sagen, nach 1 1/2 Stunden spürt man ganz schön die Oberschenkel. Das ist intensiv Training… aber wirklich Klasse!!! Ich denke, wir werden das nochmal wiederholen.

Einer der Mitglieder vom RSV Öschelbronn hat kürzlich ein kleines Filmchen mit Impressionen bei YouTube hochgeladen

Marc Jurczyk erfolgreich auf der Bahn

Über Pfingsten wurden 3 Rennen der U19-Junioren auf den Bahnen in Oberhausen, Öschelbronn und Dudenhofen ausgetragen. Dabei waren die Starter in unterschiedlichen Disziplinen wie dem Omnium, der Einerverfolgung und auch dem Madison, dem 2-er Mannschaftsrennen, am Start.

Im Madison waren Sven Reutter (RWV Wendelsheim) und Marc Jurczyk (RSG Böblingen) als Favoriten eingestuft. Und die beiden konnten die Hoffnungen erfüllen: sie gewannen den Madison-Wettbewerb an allen drei Tagen. Damit waren Sven und Marc in der Gesamtwertung der 3 Tage ebenfalls ganz vorne: Sven, Marc und Julius Domnick kamen punktgleich auf 78 Zähler. In der Mannschaftswertung lagen Sven und Marc mit 101 Punkten vor Brandenburg (91) und Rothaus Baden (87).

Glückwunsch!

Unterstützung der BSA für das Projekt Steilkurve

Am Samstag den 20.07.2013 fand das für behinderte Kinder ins Leben gerufene Projekt „Steilkurve“ statt. Das von Gerd Dörich angestoßene und organisierte P1010911Projekt soll das Interesse der behinderten Kinder für das Rad(Tandem)fahren wecken und Ängste vor dem eigenen Können abbauen. Es sind dort Kinder aufs Tandem gestiegen, die der Sache nicht so recht getraut haben und dann feststellten, dass es ihnen einen riesigen Spaß macht über die Bretter zu düsen. Dieses Projekt findet auf der Radrennbahn in Öschelbronn statt, also in einer kontrollierten Umgebung. Somit können  Eltern immer ein Auge auf ihre Schützlinge werfen und die Kinder selbst können darauf vertrauen, dass sie nicht durch Verkehr oder schlechte Wege gefährdet werden. Dies ist P1010926nicht nur eine einmalige Sache, sondern nur ein Aktionstag, um das Projekt „Steilkurve“ bekannt zu machen. Es soll ein Angebot für Gruppen sein, die auch außerhalb dieses Tages auf das Radfahren nicht verzichten möchten. Näheres hier zu auf der Homepage des Radsportvereins Öschelbronn. Die BSA unterstützt das Projekt Steilkurve und wünscht seinem Urheber und Organisator Gerd Dörich viel Freude und Erfolg mit diesem Projekt.

 

BSA unterstützt Gerd Dörich