Sven Sinen und Philipp Tiedt in Moritzburg

, ,

Am 13 Juni 2008 gingen in Moritzburg die beiden RSG Triathleten Sven Sinen und Philipp Tiedt auf die Halb- bzw. Langdistanz des dortigen Schlosstriathlons und konnten hervorragende Leistungen abrufen.

Geschrieben von Philipp Tiedt.

Rund 1300 Teilnehmer starteten am 14. und 15. Juni in Moritzburg auf den 4 unterschiedlichen Triathlondistanzen. Von der RSG Böblingen waren Sven Sinen auf der Halb-Ironman Distanz und Philipp Tiedt auf der Ironman Distanz am Start.

Philipp Tiedt, Ironman Moritzburg 2008

Philipp Tiedt, Ironman Moritzburg 2008

Bei frischen Temperaturen ging es morgens um 07.00 Uhr auf den 3,8 km langen Schwimmkurs des Schlossteiches in Moritzburg. Es wurden 2,5 Runden geschwommen. Tiedt konnte sich schnell im vorderen Teilnehmerfeld festsetzen und schwamm einen zügiges Tempo. Trainer Landenberger hatte in den letzten Monaten das Techniktraining stark forciert und das kam sowohl Tiedt als auch Sinen zu Gute. Nach 58 Minuten verließ Tiedt das Wasser und hatte dort schon mehrere Staffelstarter hinter sich gelassen.

An Position 6 liegend begab sich Tiedt auf die 180 km lange Radstrecke. Der wellige Kurs bestand aus einer 30 km langen Rundstrecke durch die Ortschaften nahe Moritzburg, der 6 mal zu umrunden war. Tiedt brachte viel Druck auf die Pedale und konnte schnell weitere Staffelstarter überholen. In der dritten Runde konnte er sich dann auf die Position 2 vorarbeiten mit ca. 5 Minuten Abstand zum Führenden. Tiedt nahm nun aber etwas Tempo raus und versuchte konstant zu fahren. Der Abstand nach vorne vergrößerte sich wieder und von hinten schloss der Drittplatzierte auf. Nach 180 km und einer Radzeit von 05:05 h kam Tiedt zum 2ten Wechsel und ging an Position 2 liegend mit 10 Minuten Rückstand auf die abschließend 42 km lange Laufstrecke.

Es waren 8 Runden um das Schloss Moritzburg zu absolvieren. Nach 10 km musste Tiedt den drittplatzierten gewähren lassen und wurde kurz darauf auch von einem weiteren Athleten überholt. Auf seiner schwächsten Disziplin versuchte er jedoch trotzdem einen guten Rhythmus zu finden. Bei Kilometer 25 hatte Tiedt einen Hänger und musste vorübergehend gehen, jedoch konnte er sich wieder etwas erholen und die letzten 3 Runden in einem anständigen Tempo zurücklegen.

Nach einer Marathonzeit von 03:47 h lief Tiedt mit einer Gesamtzeit von 09:52:26 h ins Ziel ein und belegte damit den 10ten Platz der Gesamtwertung sowie einen tollen 2ten Platz in der Altersklasse M25. Für Tiedt war es der 2te Langdistanztriathlon und er konnte seine Zeit vom Vorjahr um knappe 50 Minuten verbessern.

Sinen startete auf der Halb-Ironman Distanz als Vorbereitung für die Langdistanz in Roth. Ziel war es nach schnellem Schwimmen und Radfahren einen gleichmäßigen soliden Lauf abzuliefern. Sinen schwamm schnell und stieg bereits nach 28:12 Minuten und 2km aus dem Wasser. An Position 13 liegend wechselte er aufs Rad, verlor aber bereits in der Wechselzone wertvolle Zeit und Platzierungen. Sinen fuhr ein hohes Tempo und konnte mit einer Radzeit von 02:46 h auf 90km überzeugen. Als 31ter wechselte er auf die abschließende 21km lange Laufstrecke und ließ es hier wie geplant ruhig angehen. Mit einem Halbmarathon von 01:45h und einer Gesamtzeit von 04:59:43 h kam Sinen als 67ter und AK 21ter ins Ziel.

 

The following two tabs change content below.

Herbert

RSG Mitglied, Radtreff Organisator und Website-Admin bei RSG-Böblingen
Schwabe in den Besten Jahren 🙂

Neueste Artikel von Herbert (alle ansehen)