Die RSG-Weihnachtsfeier fand am Samstag 7.12. wie jedes Jahr im Vereinsheim statt. Fast 80 Mitglieder fanden sich zu einer fröhlichen Runde ein, um das Jahr 2013 und auch die frühere Vergangenheit Revue passieren zu lassen, sich gut zu unterhalten und auch schon für das nächste Jahr zu planen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt.

Günter Becker, Weihnachtsfeier RSG 2013

Günter Becker

Unser Vorsitzender, Günter Becker, hat gleich zu Anfang dafür gesorgt, dass auch alle interessiert zuhören, als er eröffnete, dass die sogenannte Erb-Pacht für das Vereinsheim nach 30 Jahren zum 31.12.2013 ausläuft. Das Ende des Vereinsheims? Gott-sei-Dank nicht, Günter hat hart für die notwendige Verlängerung gearbeitet. Die Verträge sind unterschrieben, somit ist das Vereinsheim für weitere 30 Jahre gesichert. Herzlichen Dank an Günter!

Nach einer ersten Stärkung vom Buffet zu den Programmpunkten:

Als besonderen Gast durften wir auch dieses Jahr wieder Hans Lutz begrüßen. Hans ist der erfolgreichste Sportler der RSG und mit Goldmedaille bei Olympischen Spielen, mehreren Weltmeister-Titeln, zudem einer der erfolgreichsten Bahnradsportler Deutschlands. Hans hat seine überaus erfolgreiche Karriere begonnen, als er vor 50 Jahren in seinen ersten Verein in Stuttgart eintrat und damit BDR-Mitglied wurde. Für diese 50 Jahre wurde ihm nun von Ulrich Faust die Urkunde und Ehrennadel überreicht.

Ehrung Hans Lutz durch Ulrich Faust, 50 Jahre Mitglied des BDR, RSG Weihnachtsfeier 2013

Ehrung Hans Lutz durch Ulrich Faust, 50 Jahre Mitglied des BDR

Hans war nicht alleine da, sondern auch Weggefährten und RSG Gründungsmitglieder waren anwesend und so konnten einige kleine Geschichten erzählt werden, wie Hans zum Sport kam und auch darüber, wie Training und Wettkämpfe „damals“ gelaufen sind. Mit allem Ernst betrieben war das Training, doch weniger durchgeplant und ein Bierchen nach dem Wettkampf gehörte dazu. Diese Zeiten haben sich geändert. Was sich nicht verändert hat ist die Kameradschaft und das Gefühl der Zusammengehörigkeit. Sport verbindet.

Die Überleitung von den sportlichen Erfolgen der früheren Jahre fiel damit sehr leicht, denn im Jahr 2013 hat Marc Jurczyk für die RSG Böblingen und den Württembergischen Radsport-Verband hervorragende Ergebnisse eingefahren. Nach dem „Einrollen“ in die Saison bei mehreren Bahnrennen, wie z.B. dem Gewinn der 3-Bahnen-Tournee, folgte die sehr erfolgreiche Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften: zweimal Gold auf der Bahn in Oberhausen. Damit war Marc Jurczyk für die U19-Weltmeisterschaft in Glasgow nominiert; alleine die Teilnahme daran schon eine Auszeichnung und Höhepunkt. Aber das hat nicht gereicht. Als 17-jähriger in einem hochklassigen Starterfeld holte sich Marc die Silbermedaille im Omnium, dem Bahn-Mehrkampf. Mit der WM-Silbermedaille war Marc der Favorit für die Deutschen Meisterschaften im Omnium, die er klar gewann.

Für diese Erfolge wurde Marc von der RSG Böblingen und vom Radsport-Verband ausgezeichnet. Da Marc an diesem Wochenende jedoch schon Wettkämpfe der neuen Saison bestreitet, nahm seine Mutter die Auszeichnungen für ihn entgegen.

Ehrung für Marc Jurczyk, Übergabe an seine Mutter, für die vielen Erfolge 2013, RSG Weihnachtsfeier 2013

Ehrung für Marc Jurczyk, Übergabe an seine Mutter durch Uli Faust und Hans Lutz, für die vielen Erfolge 2013

Auch im Breitensportbereich hat sich etwas getan. Aus dem regelmäßigen Rennrad-Treff entstand die Idee, doch eine „permanente RTF“ einzurichten, bei der 2 Punkte für die BDR-Punktekarte eingesammelt werden können.

Die Blindensport-Abteilung hat wieder ein Jahr mit regelmäßigen Ausfahrten hinter sich und alle Tandems sind besetzt, also Fahrer und Piloten haben sich gefunden und harmonisieren. Ein Neu-Zugang ist ebenfalls zu vermelden. In diesem Jahr wurde damit begonnen, sich nach neuen Tandems umzuschauen, da für die alten Tandems teilweise schon keine Ersatzteile mehr zu finden sind. Ein Unterfangen, das nicht so ganz einfach ist, da diese Sportgeräte nicht billig sind und das Budget beschränkt ist. Deshalb ist die Suche nach Sponsoren besonders wichtig. Jedenfalls wurden Tandems gefunden, die sicher zu fahren und auch bezahlbar sind. Voraussichtlich in den nächsten Monaten kann die Ersatzbeschaffung eines Tandems vonstatten gehen.

Richtig erfolgreiche Arbeit aber hat das Triathlon-Team geleistet: Nachdem sich schon vor gut 2 Jahren eine kleine Truppe zusammengefunden und die Trainingsarbeit neu aufgesetzt hat, wurde dieses Jahr weiter in die Trainer-Ausbildung investiert. Die angebotenen Trainings zum Laufen, Schwimmen und Radfahren werden gut angenommen. Im Laufe des Jahren konnten 12 neue Mitglieder gewonnen werden, unter anderem auch durch ein Schnupper-Training als Vorbereitung zum Sindelfinger Jedermann-Triathlon, bei dem das Team der RSG einige gute Plätze belegt hat.

Informationen des RSG Triathlon-Teams, Thorsten Völkel (links) und Klaus Scheele (rechts), RSG Weihnachtsfeier 2013

Informationen des RSG Triathlon-Teams zu einem guten Jahr 2013, Thorsten Völkel (links) und Klaus Scheele (rechts)

Die Triathleten nahmen an vielen Wettkämpfen teil und haben hierbei gute Leistungen und Platzierungen erbracht, darunter auch einige persönliche Bestleistungen. Die neuen Mitglieder haben sich gut eingelebt und erfolgreich ihre ersten Wettkämpfe bestritten. So z.B. erstmalige Teilnahmen bei Marathons und Halb-Marathons sowie Triathlons über die olympische Distanz und die Mittelstrecke. Dabei hat der sportliche Leiter des Teams, Thorsten Völkel, mit seiner Teilnahme an der Roth-Challenge, den Mitteldistanzen in Bonn und Kaiserslautern sowie der Kurzdistanz in Steinbeck ein sportliches Highlight gesetzt und hat dafür noch die Auszeichnung als Gewinner der Erdinger Tri-Open 2013 eingeheimst.

Nach all den Ehrungen und Informationen über ein tolles 2013 war der Abend natürlich nicht zu Ende… Obwohl ein großer Teil der Gäste gegen Mitternacht den Heimweg antrat besagen die Gerüchte, dass der harte Kern noch bis vier Uhr „durchgehalten“ hat.

Noch ein paar weitere Impressionen:

Ehrung Hans Lutz für 50 Jahre Mitgliedschaft im BDR durch Ulrich Faust

Ehrung Hans Lutz für 50 Jahre Mitgliedschaft im BDR durch Ulrich Faust

Geschichten aus der Anfangszeit der Karriere des Hans Lutz

Geschichten aus der Anfangszeit der Karriere des Hans Lutz

Geschichten aus der Anfangszeit des RSG Böblingen und Hans Lutz

Geschichten aus der Anfangszeit des RSG Böblingen und Hans Lutz

Günter Becker bekommt die Langlauf-Mütze ehrenhalber des RSG-Triathlon-Teams

Günter Becker bekommt die Langlauf-Mütze ehrenhalber des RSG-Triathlon-Teams

Ohne guten Service, kein gutes Fest. Vielen Dank an die Bewirtung, ihr seid Klasse!

Ohne guten Service kein gutes Fest. Vielen Dank an die Bewirtung, ihr seid Klasse!

The following two tabs change content below.
Avatar

Herbert

RSG Mitglied, Radtreff Organisator und Website-Admin bei RSG-Böblingen
Schwabe in den Besten Jahren 🙂